VOLCANO - aktuell und allgemein

Antworten
Benutzeravatar
Birigoyo
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 2856
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 16:21
Wohnort: Hessische Bergstrasse
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Birigoyo »

Im Süden rumpelt es jetzt fast im Minutentakt .
Eben ein Mag 4.0 . Mal schauen ob der noch nach unten korrigiert wird .
Benutzeravatar
Pe.Ro
Mencey
Mencey
Beiträge: 753
Registriert: Sa 7. Dez 2019, 15:45
Wohnort: München
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Pe.Ro »

M. Siebold erwartet auch, dass noch was kommt, Stand heute 18.00

http://casamartin.de/kolumne/kolumne_la ... uell.shtml
carlos
Mencey
Mencey
Beiträge: 536
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 11:50
La Palma Status: Möchtegern-Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von carlos »

Leider macht sich die Lava im unteren Bereich immer ein bischen dicker, sodass die Küstenstrasse mittlerweile so sehr zerstört ist, das die Verbindung über Todoque im Moment die kürzeste Entfernung zu überbrücken ist.
da meine anhänge nicht den regeln dieses forums conform waren wurden sie von mir entfernt. Ich bitte um entschuldigung 10 wochen 550 posts 2407 danke
Benutzeravatar
nils.k
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 20:01
Wohnort: Santo Domingo
La Palma Status: Resident

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von nils.k »

Es ist schon etwas Besonderes, wenn man vom ruhigen Norden ins Aridanetal, also direkt ins Zentrum des Geschehens fährt. Sobald man nach El Time kommt, bietet der Vulkan einen spektakulären Anblick, von der Eruptionsstelle bis zum Eintritt der Lava ins Meer. Es gibt ja nicht nur unseren Vulkan auf der Welt, doch einen Ausbruch so sehen zu können wie hier, das gibt es nicht so häufig.
Das liegt vor allem daran, dass man gefühlt auf gleicher Höhe mit dem Kegel steht und darunter das weite Tal bis zum Meer sehen kann.
Wäre da nicht die ganze Tragik einer Eruption mitten in einem dichtbesiedelten Gebiet mit tausenden Betroffenen, könnte man das Spektakel richtig schön finden.

Erstaunlich ist für mich, dass es eine neue Normalität mit Vulkan gibt. In Los Llanos schauen die meisten gar nicht mehr auf, nur wenn der strombolianische Charakter des Unholds besonders kräftig durchschlägt und er wie heute zum Sonnenuntergang fauchend eine mehrere hundert Meter hohe Feuersäule zum Himmel schickt, dann bekommt er ihre Aufmerksamkeit. Ansonsten ist es wie immer, die Jugendlichen sind in Gruppen unterwegs, Familien erledigen ihre Einkäufe, andere sitzen in den Bars.

Inzwischen sind an der LP-1 viel weniger Vulkanbeobachter unterwegs. Selbst der Parkplatz El Time war nicht voll und in Amagar stand überhaupt niemand mehr. Das war vor zwei Wochen noch ganz anders. Ich vermute, es sind kaum noch Touristen da, obwohl die Straßen kaum leerer waren als sonst.
La paz comienza con una sonrisa.
Benutzeravatar
manteca
Mencey
Mencey
Beiträge: 444
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 15:02
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von manteca »

Marc Szeglat hat eine kurze Reportage seiner mehrtägigen Exkursion nach La Palma (in der letzten Woche) veröffentlicht. Auch eine Bildergalerie ist eingestellt.

http://www.vulkane.net/blogmobil/catego ... usbrueche/
Benutzeravatar
aurora
Benahoarita
Benahoarita
Beiträge: 140
Registriert: Do 23. Sep 2021, 19:25
Wohnort: Lanzarote
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von aurora »

nils.k hat geschrieben: Mo 4. Okt 2021, 21:57 Es ist schon etwas Besonderes, wenn man vom ruhigen Norden ins Aridanetal, also direkt ins Zentrum des Geschehens fährt.
Vielen Dank an nils.k auch für Deine unermüdlichen Lageberichte und Postings.

Die Faszination vulkanischen Geschehens und die Lage der direkt Betroffenen sind nicht miteinander kompatibel. Es gibt - nichtsdestotrotz - wohl beides.
Benutzeravatar
Mequedoencasa
Mencey
Mencey
Beiträge: 461
Registriert: Di 17. Mär 2020, 17:50
La Palma Status: Teilzeit-Resident

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Mequedoencasa »

Heute Nacht hat der Vulkan nicht umgebaut: aus dem inzwischen einzigen strombolianischen Krater schießt der Lavajet immer noch senkrecht nach oben, und die herunteregnenden glühenden Brocken bauen den riesigen Schlackenkegel auf. Der effusive Krater ist inzwischen nicht mehr sichtbar, nur noch der Lavastrom den er dauernd ins Tal schickt. Dort ist nicht mehr eindeutig ein Lichtschein über dem lavagefluteten Gebiet zu sehen, vermutlich läuft die Lava meist in Röhren.
Die Erdbebenserie im Süden unter dem Grat der Cumbre vieja geht weiter, aber ein Trend nach oben oder in eine bestimmte Richtung ist nicht offensichtlich. Es fällt nur auf, dass die tiefen Beben im Bereich von 30 km etwas nach NO versetzt sind.
Es scheint so, dass die Eruption wie gehabt weiter geht.

Ich muss mich korrigieren: :oops: es gibt doch wieder mehrere explosive Krater in einer Linie hinter dem Hauptkrater, aber die sind etwas kleiner.
Benutzeravatar
Pe.Ro
Mencey
Mencey
Beiträge: 753
Registriert: Sa 7. Dez 2019, 15:45
Wohnort: München
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Pe.Ro »

Heute morgen - die WebCams liefern wieder mal sehr gute Bilder zum Geschehen
El Paso 5.10..jpg
Roque 5.10..jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Birigoyo
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 2856
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 16:21
Wohnort: Hessische Bergstrasse
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Birigoyo »

Auf dem SAT-Bild von gestern Mittag kann man gut erkennen wie die Aschewolke
vom Wind in Richtung El Hierro befördert wurde .
Screenshot 2021-10-05 111035.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Constance
Feycan
Feycan
Beiträge: 241
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 12:50
Wohnort: München
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Constance »

Sehr interessanter Artikel über den Vulkanismus im Allgemeinen und auf La Palma:

https://www.scinexx.de/news/geowissen/h ... forschung/
Benutzeravatar
Lee
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 3291
Registriert: Do 4. Okt 2018, 00:01
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Lee »

Birigoyo hat geschrieben: Di 5. Okt 2021, 11:16 Auf dem SAT-Bild von gestern Mittag kann man gut erkennen wie die Aschewolke
vom Wind in Richtung El Hierro befördert wurde .
Krasse Aufnahme! Das schaut nach einer vollen Aschedusche für El Hierro aus.
Benutzeravatar
schruemel
Feycan
Feycan
Beiträge: 319
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:59
Wohnort: D-45xxx Ruhrpott
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von schruemel »

Constance hat geschrieben: Di 5. Okt 2021, 11:18 Sehr interessanter Artikel über den Vulkanismus im Allgemeinen und auf La Palma:
https://www.scinexx.de/news/geowissen/h ... forschung/
Herr Siebold hat da wohl auch noch etwas für uns ... aber erst heute Abend ;)
Als echtes Leckerli für heute Abend kann ich dann noch einen wirklich wissenschaftlichen Artikel ankündigen, welcher von Dr. Andreas Klügel der Uni Bremen stammt und sich mit der augenblicklichen Situation des Magmatransportes unter den Kanaren befasst. - Ja, jetzt bin ich auch mal so gemein und halte den wirklich guten Stoff noch ein bisschen zurück…
http://www.casamartin.de/kolumne/kolumn ... uell.shtml
Die Welt ist ein Buch.
Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
[Augustinus Aurelius]
Benutzeravatar
Tanausú
Atogmatoma
Atogmatoma
Beiträge: 2231
Registriert: Di 29. Jan 2019, 18:23
Wohnort: Zürich & El Jesús
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Tanausú »

Äm. Gibt es eigentlich irgendwo eine amtliche Quelle/Seite zur aktuellen Luftqualität in El Paso, Los Llanos und Tazacorte?

Da das über die unbestimmte Dauer des Geschehens eine der wesentlichsten Informationen für die Bevölkerung bleiben wird, wäre so ne Art Echtzeit-Ampel (oder zumindest mit regelmässigen Updates) doch sehr hilfreich.


Edit: Okay, hab mal diese hier gefunden. Scheint brauchbar. Deren Quelle: Consejería de Educación, Universidades y Sostenibilidad - Gobierno de Canarias.

El Paso - https://apalmet.es/observacion/calidad_ ... io/El_Paso
Los Llanos - https://apalmet.es/observacion/calidad_ ... de_Aridane
Tazacorte - https://apalmet.es/observacion/calidad_ ... /Tazacorte
:idea: El Gordo del Foro: viewtopic.php?p=43330#p43330
Benutzeravatar
Constance
Feycan
Feycan
Beiträge: 241
Registriert: Fr 24. Jul 2020, 12:50
Wohnort: München
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Constance »

schruemel hat geschrieben: Di 5. Okt 2021, 11:52
Constance hat geschrieben: Di 5. Okt 2021, 11:18 Sehr interessanter Artikel über den Vulkanismus im Allgemeinen und auf La Palma:
https://www.scinexx.de/news/geowissen/h ... forschung/
Herr Siebold hat da wohl auch noch etwas für uns ... aber erst heute Abend ;)
Als echtes Leckerli für heute Abend kann ich dann noch einen wirklich wissenschaftlichen Artikel ankündigen, welcher von Dr. Andreas Klügel der Uni Bremen stammt und sich mit der augenblicklichen Situation des Magmatransportes unter den Kanaren befasst. - Ja, jetzt bin ich auch mal so gemein und halte den wirklich guten Stoff noch ein bisschen zurück…
http://www.casamartin.de/kolumne/kolumn ... uell.shtml
Oh, zwei Hübschen, ein Gedanke!
carlos
Mencey
Mencey
Beiträge: 536
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 11:50
La Palma Status: Möchtegern-Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von carlos »

Die Luftaufnamen von der Nordflanke zwischen Todoque und Las Manchas wurden soeben (12:00) auf den neuesten Stand gebacht.
https://volcan.lapalma.es/apps/mapa-comparativo/explore
da meine anhänge nicht den regeln dieses forums conform waren wurden sie von mir entfernt. Ich bitte um entschuldigung 10 wochen 550 posts 2407 danke
Benutzeravatar
elhierron
Feycan
Feycan
Beiträge: 360
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 20:10
Wohnort: Hessen
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von elhierron »

ja beeindruckende & schreckliche Bilder wenn man den Bereich (rechts vomMantana Rajada) persönlich kennt und dort Bekannte hat
Benutzeravatar
World2Visit
Guanche
Guanche
Beiträge: 2
Registriert: Mo 20. Sep 2021, 13:18
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von World2Visit »

carlos hat geschrieben: Mo 4. Okt 2021, 21:38 Leider macht sich die Lava im unteren Bereich immer ein bischen dicker, sodass die Küstenstrasse mittlerweile so sehr zerstört ist, das die Verbindung über Todoque im Moment die kürzeste Entfernung zu überbrücken ist.
Frage an die Lava-Experten: Sollte der Vulkan irgendwann mal zur Ruhe kommen, wie lange würde es dauern, eine der Nord-Süd-Verbindungen (Straße) wieder herzustellen, die durch den Lavastrom zerstört wurden?
Benutzeravatar
seflorkson
Guanche
Guanche
Beiträge: 12
Registriert: Mo 20. Sep 2021, 08:56
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von seflorkson »

Es ist doch noch nicht mal abzusehen, wie hoch die Lava auf den Straßen sein wird. die abkühlen muss, damit man sie wegsprengen oder so kann.
Benutzeravatar
Cortado
Mencey
Mencey
Beiträge: 513
Registriert: So 31. Mai 2020, 22:57
La Palma Status: regelmäßiger Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von Cortado »

Die Frage hatten wir hier letzte Woche schon mal => viewtopic.php?p=38210#p38210

¡Hasta luego!
Wolfgang
carlos
Mencey
Mencey
Beiträge: 536
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 11:50
La Palma Status: Möchtegern-Urlauber

Re: VOLCANO - aktuell und allgemein

Beitrag von carlos »

Von dem was ich über Hawaii finden konnte wie in ähnlichen Situationen verfahren wurde, könnte die Zukunft so aussehen:

SPEKULATION auf Grund von Erfahrungen und Handlungen der Hawaiianer.

- 11.21 Ende des Vulkanausbruchs

- bis Ende 2022 könnte allenfalls eine provesorische Strasse die Nord/Süd Verbindung herstellen. Das ist allerdings auf Grunde der Lavadicke und der Kerntemperatur höchst unwahrscheinlich. Ich vermute das wird eher 23-24. Sollte man über unmengen Wasser verfügen könnte man versuchen durch Wasserinjektionen den Abkühlungsprozess zu beschleunigen. Salzwasser kann nicht verwendet werden. Das ausfliessende Wasser muss entweder abgeleitet (Meer) oder aufgefangen, abgekühlt und wiederverwand werden.
Eine Brücke währe ein zu hoher Aufwand, neben den Gefahren.

- bis eine brauchbare Nord/Südverbindung steht, könne eine Notfährverbindung über einen provisorische Mole via La Bombilla oder Puerto Naos eine nunmehr wahrscheinliche Zwischenlösung sein.

-Betroffene Gebiete auf Hawaii haben viele Jahre gebraucht bis sich die Infrastruktur und die Lebensweise wieder halbwegs normalisiert haben.

- am schlechtesten dran werden die sein, deren Häuser gerade so verschont geblieben sind. (Keine Entschädigung, aber sehr eingeschränkte Bewohnbarkeit wegen Wärme und einer 5-15 Meter hohen schwarzen bröckelnden Wand wo einst der Nachbar sein Haus hatte. Ich persönlich könnte da nicht mehr wohnen.)

sollte der neue Südarm bei Todoque jedoch die Strasse überqueeren und ähnliche Höhe wie der Hauptarm erreichen, dann wird alles höchstwahrscheinlich noch länger dauern :sorry:
da meine anhänge nicht den regeln dieses forums conform waren wurden sie von mir entfernt. Ich bitte um entschuldigung 10 wochen 550 posts 2407 danke
Antworten